Empfohlene Posts
Kürzliche Posts

Schimmel & Algen auf NEUEN Fassaden?!


Wohin man auch schaut... neu erbaute Einfamilienhäuer und Wohnblocks beginnen oft schon nach 2-3 Jahren zu veralgen. Vor allem an den kühlen Nordseiten beginnt die unschöne, braun-grüne Verfärbung sehr bald - kurz nachdem Pestizide und andere Giftstoffe aus dem Putz ausgewaschen wurden.

Anfangs gegen Schimmel und Algen geschützt, verliert die Fassade nun den Schutz und kann aufgrund der sich ansammelden Feuchte nun perfekter Nährboden sein. Sind Fassaden gedämmt, wird das Mauerwerk auch im Süden, Osten und Westen meist nicht mehr durch die Sonne erwärmt und Kühle + Feuchte = Schimmel und Algen!

Da hilft es nur, dauerhaft Wärme und Entfeuchtung in die Mauer zu bringen.

ThermoShield, als aktive Klima-, Solar- und Energiesparfarbe, kann genau das. Mikroskopisch kleine Keramik-Bubbles vergrößern die Wand-Oberflächen und schützen so gegen Umwelteinflüsse aller Art. Durch den hohen Keramikanteil ist ein effektiver Schutz auch gegen beispielsweise Hagel, Sturm etc. gegeben. Niederschlags- und Kondenswasser kann die ThermoShield-Beschichtung nicht durchdringen.

Ausserdem wird durch ebendiesen Keramikanteil effektiv die Rissbildung im Mauerwerk verhindert, so dass auch durch feine Risse im Mauerwerk keine Feuchtigkeit eindringen kann.

Das Mauerwerk wird aktiv entfeuchtet, was dazu führt, dass sich wärmetechnische Eigenschaften, wie z.B. die Dämmung, verbessern. Das Wasser wird quasi aus der Wand "gesaugt". Dies wiederum bewirkt, dass Wärmeverluste reduziert werden, da durch trockenes Mauerwerk weniger Wärme durchgeleitet wird, was u.a. eine Einsparung von Heizenergie zur Folge hat.

Fazit: Heizkosten-Einsparungen bis zu 30 %

#Energiebeschichtung #Dämmung #ThermoShield #Schimmel #Algen #FeuchteFassaden #Fassadenschutz

Noch keine Tags.
Suche nach Schlagworten
Archiv

Blog im Detail

Energiemaster GmbH. | Lichtenbergerstr. 88 | 4201 Eidenberg | Tel. (+43) 0 664 / 926 577 8 | e-mail: beratung@energiemaster.at 

Impressum

  • Wix Facebook page